Kinder zwischen acht und elf Jahren haben Lust, die Welt zu entdecken. Deswegen wird Erkunden, Entdecken und Begreifen bei den Wölflingen ganz groß geschrieben. Die Jungen und Mädchen lernen sich und ihre Umwelt zu begreifen. Wölflinge in der DPSG finden über das Spiel Antworten auf ihre Fragen. Zugleich lernen sie, immer mehr Verantwortung zu übernehmen.

Bei uns können Kinder ab dem zweiten Schuljahr Wölflinge werden. Die Gruppenstunden sind Dienstags von 17:30 bis 19:30 Uhr im Pfarrheim.

Ansprechpartner/in und Leiter/in der Stufe sind; Nadja Faßbender, Tina Vukadin & Samir Isakovic.

Den Kinderschuhen entwachsen, aber in die Schuhe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen passen sie noch nicht hinein: Das ist das Spannungsfeld, in dem sich die Jungpfadfinder bewegen. Selber etwas machen und ausprobieren steht im Mittelpunkt für die elf - bis vierzehnjährigen Jungen und Mädchen: Ob beim Bau von Flößen und Hütten, dem Organisieren von Fahrten und internationalen Pfadfindertreffen - Jungpfadfinder entdecken für sich neue Lebensbereiche. Die DPSG bietet den Jungpfadfindern durch ihre Leiterinnen und Leiter Bezugspersonen über Elternhaus und Schule hinaus. Die Gruppe und das begleitende Leitungsteam geben den nötigen Rückhalt und fördern den Mut, offen über Träume und Ängste, Pläne und Hoffnungen zu sprechen.

Die Gruppenstunden sind Mittwochs von 18:00 bis 19:30 Uhr im Pfarrheim.

Ansprechpartner/in und Leiter/in der Stufe sind; Damir Isakovic und Ivan Vukadin.

Wage es , das Leben zu lieben! Du bist dafür verantwortlich. Bekämpfe nicht Deine Träume ...", heißt die Aufforderung an die 14 - bis 16/17jährigen, die Altersstufe der Pfadfinder. Für sie gewinnt die Welt der Erwachsenen zunehmend an Bedeutung. Die Mädchen und Jungen befinden sich in einer entscheidenden Phase: Pubertät, Sexualität und Partnerschaft bestimmen häufig die Gedanken. Zwischen Zukunftslust und Zukunftsfrust stehen die Jugendlichen vor den Fragen: Wer bin ich? Wo will ich hin? Wie geht es weiter? Die Pfadfindergruppe der DPSG gibt Jugendlichen Rückhalt und fordert sie zugleich heraus, sich selbst zu erleben, mit Träumen umzugehen und sie Wirklichkeit werden zu lassen Die Auseinandersetzung von Gruppe und einzelnen mit der eigenen Situation ermutigt zum Handeln und stärkt die Freude an der Entscheidung. Gemeinsam mit engagierten Erwachsenen lernen sie, sich kritisch mit der eigenen Lebenssituation und der Umwelt auseinanderzusetzen.

Die Gruppenstunden sind Dienstags, von 18:00 bis 20:00 Uhr im Pfarrheim Gustorf.

Ansprechpartner/in und Leiter/in der Stufe sind; Alina Faßbender, Tim Brade & Andreas Hartel.

An der Schwelle zum Erwachsensein stehen die Rover, die älteste Gruppe in der DPSG. Berufseinstieg oder Abitur und Studium, eigene Wohnung oder weiter im Elternhaus leben, Wehrdienst oder Zivildienst, Partnerschaft oder Single sein, das sind die zentralen Fragen der 17 - bis 20jährigen. Die DPSG und ihre Rovergruppen bieten Rückhalt und die Chance, in der Auseinandersetzung mit anderen zusammen Antworten zu finden. Zugleich bietet die DPSG einen Raum für Experimente: Ob im Engagement für eine gute Sache oder auf Reisen, immer haben Roverinnen und Rover die Chance, sich selber in neuen Situationen auszuprobieren.

Der Freundeskreis gilt bei uns intern als die 5. Stufe im Stamm.

Gegründet vor mehr als 35 Jahren - im Jahre 1982 - feiern im Jahre 2017 das fünfunddreißigjährige Bestehen wenn der Stamm dann seinen 65. Gründungtag feiern kann. Der Freundeskreis ist immer noch die stärkste Stufe in unserem Stamm. Alte Freundschaften aus den alten Stufen und Leiterrunden prägen nach wie vor die gleiche Gesinnung. Alt trifft auf Jung und Jung trifft auf Alt - eine gute Mischung. Von einander lernen ist immer noch ein wesentlicher Bestandteil in unserem Stamm. Der Freundeskreis - eine eigene Gruppe mit eigenen Ideen und Durchführungen - hilft durch Unterstützung auch dem Stamm und den Jugendlichen in ihrem Tun & Aktionen. Ob auf dem Pfarrfest, Veranstaltungen und Aktionen. Der Freundeskreis trifft sich einmal im Jahr zum Planungswochenende um die eigene Aktionen und Aktionstermine (zu sehen unter Termine FK) für das kommende Jahr festzulegen. Auch die Termine aus dem Stamm an denen Unterstützung gebraucht wird werden mit aufgenommen. Als Sprecher für den Freundeskreis sind Rolf Jungmann & Bertje Kuchinke gewählt worden.